Darf ich mich vorstellen?

Mein Name ist Débora Gwerder-Schürch. Zu meiner Familie gehören mein Mann, meine Tochter im Teenageralter und eine 5-jährige Hundedame. 


Dich interessiert, was mich bewegt und was ich ausserhalb meiner Arbeit so treibe? 


Ich liebe die Natur und geniesse sie täglich auf den Spaziergängen mit unserem Hund Missy. Die Bewegung an der frischen Luft füllt mein Hirn mit frischem Sauerstoff und ich kann danach wieder munter in Texte eintauchen. Weiter sorge ich für einen körperlichen Ausgleich zu meiner Bildschirm-Tätigkeit durch regelmässiges Kraft- und Ausdauertraining. Meine Gesundheit betrachte ich als kostbares Gut, das gepflegt werden will, deshalb interessieren mich Themen rund um Bewegung, Ernährung und innere Balance.

Genau für diese innere Balance brauche ich Aktivitäten, die das Gemeinschaftsgefühl mit anderen stärken und zu meiner Entspannung beitragen. Seit Jahren singe ich deshalb im Chor meiner Kirche mit. Das Gemeinschaftsgefühl mit meiner Familie und Freunden pflege ich gerne kulinarisch. Gibt es etwas Köstlicheres als ein gehaltvolles Glas Rotwein oder Prosecco und einen schön angerichteten Teller voll leckerem Essen? Für mich jedenfalls kaum. Deshalb gönne ich mir das regelmässig - in bester Begleitung natürlich!  

Last but not least liebe ich spannende und gehaltvolle Filme. Entweder Action, eine gute Geschichte oder einen Thriller, der unter die Haut geht. Am liebsten sitze ich dabei mit einer Freundin im Kino oder hänge mit meinem Mann vor dem Fernseher und geniesse diese knisternde Spannung mit weit aufgerissenen Augen.


Möchtest du noch etwas über meinen beruflichen Hintergrund erfahren, um herauszufinden, ob du mir deinen Text anvertrauen kannst? 


Hier ist mein beruflicher Werdegang in Espresso-Kürze:

Ich bin in Chile, der Schweiz und Spanien aufgewachsen, also multikulturell geprägt. Nach meinem Bürolehr-Abschluss folgte ein mehrmonatiger Sprachaufenthalt in England. Mehrere Jahre als Assistentin in einem internationalen Unternehmen konnten mein Bedürfnis, Sprachen auszuleben nur teilweise erfüllen. Diese Faszination für Sprachen und die Begeisterung für das Texten bewogen mich schliesslich, parallel Übersetzung und Publizistik an der SAL in Zürich zu studieren.  

Nach einer Familien-Pause habe ich mich neu ausgerichtet. Der CAS-Lehrgang Texten – Redigieren – Gestalten für Print und Web an der ZHAW in Winterthur hat mich bestens für diese Neuausrichtung vorbereitet. Ich widme mich nun meiner Leidenschaft, der Textbearbeitung, oder anders ausgedrückt: Texte auf den Punkt zu bringen. Dabei begleite und coache ich auch gerne persönlich Menschen, wie zum Beispiel Studierende, die Unterstützung in diesem Bereich möchten oder brauchen.